Ausstellung Kunst auf Verworfenem

Morgen wird um 18.00 Uhr mit einer Vernissage die Ausstellung „Kunst auf Verworfenem“ von Mirtan B. Heinrich im Medicum eröffnet.

Kunst auf Veworfenem

Mirtan B. Hinreich, geb. 1955, machte sein Abitur am ESG
Gütersloh und wohnte sowie arbeitete anschließend u.a. in
Bonn, Warschau, Osnabrück, Köln, Hamm/W und Berlin.
Beeinflusst vom Wirken Michael Bretschneiders, Hans W.
Heils, Heino Jaegers, Jürgen von Mangers und Paul Klees
arbeitet Hinreich mit Vorliebe für Gegenstände, die gemeinhin
als Abfall betrachtet werden: Obststiegen, Spanplattenresten,
gebrauchtem Packpapier, Pappmaché aus Eierkartons, alten
Spiegeln und Glasscheiben, sonstigen Fundsachen etc.
Gern fotografiert er auch kleine Dinge, die wir im Alltag oft
nicht wahrnehmen und übersehen.
Ab und an schreibt er kauzig-schnurrige Geschichten nieder.

„Ich bin mir meiner künstlerischen Unvollkommenheit
schmerzlich bewusst, akzeptiere sie aber in Demut. Wie sollte
denn auch das Werk eines Menschen bestehen können vor den
Wundern und Schönheiten der Göttlichen Schöpfung.“
Kontakt: werhoeval [at] web.de | www.mbhinreich.de.tl
Zur Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag,
den 07. März 2019 um 18:00 Uhr laden wir Sie herzlich ein!
Musikalische Umrahmung: Maria Valtchuk und Anna Valtchuk
Moderation und Kontaktperson zu Mirtan B. Hinreich:
Werner Hölscher-Valtchuk, Treptow-Adlershof

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!